SCE Dart

Unsere Dart-abteilung
Ostfeld Darters - UPS Bielefeld: ausgeglichener geht es nicht

Wenn man Hin- und Rückspiele zusammen zählt, endete es zwischen beiden Teams 12:12 (45:45 Legs). Aber der Reihe nach. Zuerst durfte Maik Kahmen (Nr.54) gegen Thomas Timmroth (Nr.88) ran und gewann sein Spiel mit 3:0. Zeitgleich hatte es Nicole Janocha (Damen Nr.5) mit Alex Stranghöhner zu tun. Leider konnte Nicole nur ein Leg gewinnen und verlor mit 1:3. Walter Dammasch (Nr.51) brachten die Ostfelder mit einem 3:0 gegen Kevin Weeks (Nr.148) wieder in Führung, was aber Robin Trempenau (Nr.111) von den UPS mit einem 3:1 gegen Michael Rieger (Nr.23) vom OST ausgleichen konnte.

Ostfelder unterliegen knapp 5:7 bei Irish Rock

In Bielefeld begann Michael Rieger (Nr.20) für die Ostfelder. Er unterlag gegen Christian Bernhold (Nr.51) nur knapp mit 2:3, obwohl Christian 8 Scores über 100 schmiß. Michael gelangen nur drei. Im zweiten Spiel gewann Rudi Scheid (Nr.47) gegen Peter Green (Nr.95) mit einem 3:1. Maik Kahmen (Nr.45) konnte an seine Leistung der Vorwoche nicht anknüpfen. Er verlor gegen Tim Diekemper (Nr.21) ohne Scores mit 1:3. Teamcaptain Walter Dammasch bekam es mit David "Dave" Doherty (Nr.37) zu tun. Dave kannte die Weg zum Sieg in seiner eigener Lokalität besser und gewann mit 3:2.

Ostfeld Darters: Rückrundenstart misslungen

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Ostfelder bei den Dart Imps I. Als erstes musste Michael Rieger (Nr.14) gegen Dirk Kraken (Nr.43) ran. Michael gelang diesmal nicht viel und verlor mit 1:3. Arnold Janocha (Nr.57) machte es gegen Nicole Kindervater (Damen Nr.2) nicht viel besser und verlor mit 0:3. Unser Kapitän Walter Dammasch (Nr.45) schaffte mit einem 3:2, nach 1:2 Rückstand, gegen Pete Teal (Nr.53) den Anschluß. Vize-Kapitän Maik Kahmen (Nr.50) glich mit einem klaren 3:0 gegen Andreas Schnittcher (Nr.65) zum 2:2 aus.

Ostfeld Darters: Hasenpatt gewinnt an einem schönen Abend

Es fing alles so gut an für die Ostfelder. Erst gewann Michael Rieger (Nr.17) gegen Andreas Zoske (Nr.77) mit 3:1. Andreas gewann sein Leg mit nur 17 Darts. Dann konnte Rudi Scheid (Nr.40) sich mit dem selben Ergebnis gegen Christian Kühn (Nr.22) durchsetzen. Christian gelang in diesem Spiel seine zweite 180 in dieser Saison. Nicole Janocha (Damen-Nr.12) konnte zwar ein Leg holen gegen Patrick Dahl (Nr.32), aber es reichte nicht. Sie verlor 1:3. Unser Kapitän begann gut und führte mit 2:0,doch dann bekam sein Spiel einen Knacks und er verlor noch 2:3 gegen Frank Sicker (Nr.97).

Ostfeld Darters schlagen Tabellenfünften Blue Hats

Im ersten Spiel musste Michael Rieger (Nr. 14) sich gegen Volker Niemann (Nr. 102) mit 1:3 geschlagen geben. Am anderen Board hatte es Rudi Scheid (Nr. 37) mit Michael Berger (Nr. 16) zu tun und glich mit seinem 3:2 Sieg wieder aus. Danach ging es nach langer Pause mal wieder für Des Walker (Nr. 95) um Ligapunkte. Sein Gegner hieß Nenad Forca (Nr. 139). Mit 3:2 konnte er gleich wieder einen Sieg verbuchen. Kapitän Walter Dammasch (Nr. 46) bekam es mit Stephen Harris zu tun und gewann überraschend klar mit 3:0. Im letzten Einzel im ersten Block verlor Arnold Janocha (Nr.

Ostfeld Darter in den Einzeln stark

Das Spiel mit der weiten Anreise (Bad Driburg) hatten die Ostfelder gut weggesteckt und begannen gleich mit zwei 3:1 Siegen. Erst gewann Michael Rieger (Nr.18) gegen Tomek Stoltmann (Nr.62). Parallel gewann am anderen Board Rudi Scheid (Nr. 41) gegen Reiprich (Nr.86). Dann verlor Walter Dammasch (Nr.49) gegen Jörg Meinert (Nr.16) in einem spannenden Spiel mit 2:3.

Tabelle der OWL Steel-Dart Liga 2015/16 14. Spieltag

Da aktuell die Homepage nicht aktuallisiert werden kann,
stelle ich hier als Anhang die aktuelle Tabelle ein.
Sie Ostfelder sind gelb markiert.

Ostfeld Darters gewinnen Stadtderby

Die Ostfelder legten los wie die Feuerwehr. Im ersten Block mussten zuerst Michael Rieger (Nr.19) gegen den Ex-Ostfelder Tomlin Kneer (Nr.78) ran. Michael konnte das

Rudolf "Rudi" Scheid neuer Vereinsmeister der Ostfeld Darters 2015

Das Jahr geht dem Ende entgegen und die Ostfeld Darters haben einen neuen Vereinsmeister.

Um 13 Uhr begann das Turnier mit 16 Spielern in zwei 8er Gruppen. Gespielt wurde die Vorrunde im Best of 3 Modus.

In der Gruppe 1 setzten sich Maik Kahmen und Walter Dammasch durch und qualifizierten sich für das Halfinale. In der Gruppe 2 gewannen Rudi Scheid und Des Walker.

Im Halbfinale konnte sich im Best of 5 Modus zuerst Maik gegen Des mit einem 3:1 ins Finale spielen und weiter auf die Titelverteidigung hoffen. Im zweiten Halbfinale war es dann Rudi mit einem 3:2 über Walter.

London Web Design