SCE Dart

Unsere Dart-abteilung
Ostfeld Darters unterliegen im letzten gemeinsamen Spiel

Bevor die Ostfeld Darters in der kommenden Saison mit zwei Mannschaften in der OWL Steel-Dart Liga antreten, ging es im letzten Spiel zu den Challengers nach Bünde.

Ostfeld Darters chancenlos beim DC Hasenpatt

Im ersten Spiel traf Michael Koster (Ranglisten-Nr. 69) auf Stephen Harris (Nr. 7) und verlor trotz einer 180 mit 1:3. Parallel unterlag Arnold Janocha (Nr. 100) gegen den ehemaligen Tennis - Weltranglisten Spieler Hendrik Dreekmann (Nr. 75) ebenfalls mit 1:3. Unsere Debütantin und dritte Dame im Team, Anna-Lena Gradulewski (Nr. 17 Damen) mußte zum Einstand gleich ein 0:3 gegen Christian Kühn (Nr. 13) hinnehmen. Guido Exner (Nr. 88) trat gegen Werner Thiel (Nr. 72) an und verlor mit 1:3. Spannender konnte es Thorsten Raudies (Nr. 101) gestalten. Er verlor gegen Marcel Beek (Nr.

Ostfeld Darters gelingt fast die Überraschung

Im vorgezogenem Spiel vom 23. Spieltag, überraschten die Ostfeld Darters den Tabellenersten den Hunters, in dem sie die ersten drei Spiele gewannen. Zuerst gewinnt Paul Woods (Ranglisten Nr. 64) gegen Bernhard Konrad (Nr. 6) mit 3:2. Am anderen Board gewinnt Michael Koster (Nr. 79) gegen Mark Krauspe (Nr. 9) sogar mit 3:1. Dann konnte Maik Kahmen (Nr. 34) gegen Kevin Carter (Nr. 23) mit 3:2 gewinnen, bevor die Hunters ihre Aufholjagd begannen. Zuerst verlor Reinhold Meyer (Nr. 49) gegen Roland Kurok (Nr. 3) mit 1:3, bevor Thorsten Raudies (Nr. 94) gegen Stefan Limburg (Nr.

Ostfeld Darters unterliegen auch zuhause den Men in Black

Leider war den Ostfeld Dartern nach den ersten fünf Einzeln und den zwei Doppeln klar, das sie gegen einen der beiden Titelanwärter keine Chance hatten. Im ersten Einzel verlor Thorsten Raudies (Ranglisten Nr. 90) gegen Kevin Glover (Nr. 67) mit 1:3. Am anderen Board verlor Reinhold Meyer (Nr. 46) gegen Daniel Bödger (Nr.22) mit 0:3. Im Duell der beiden Michaels, verlor unser Debütant Michael Koster (Nr. 115), gegen Michael Heath (Nr. 7) nur knapp mit 2:3. Hier war ein Sieg auch im Bereich des Möglichen. Zur selben Zeit verlor Maik Kahmen (Nr. 35) gegen Andreas Borowski (Nr. 16) mit 0:3.

Ostfeld Darters gewinnen knapp bei den Schlümpfen

Die Ostfeld Darters schienen es gegen die Schlümpfe eilig zu haben, denn nach den ersten 4 Einzel stand es für die Ostfelder schon 4:0. Kay Lorenz (Nr. 16 der Rangliste) gewann sein Spiel gegen Sascha Rixe (Nr. 49) mit 3:0. Das selbe Ergebnis erzielte Arnold Janocha (Nr. 99) gegen Dustin Rixe (Nr. 45). Ebenfalls 3:0 gewann auch Paul Woods (Nr. 66) gegen Marcel Winter (Nr. 52) und Reinhold Meyer (Nr. 48) legte mit seinen 3:0 gegen Philipp Zoske (Nr. 59) noch einen drauf. Lediglich Maik Kahmen (Nr. 35) verlor sein Spiel gegen Andreas Zoske (Nr. 4) mit 1:3.

Ostfeld Darter siegen weiter.

Im vorgezogenen Spiel konnten die Ostfeld Darters weiter siegen.

Ostfeld Darters können noch siegen

Die Ostfeld Darters legten in ihren ersten 5 Einzel sehr gut gegen die Lost Boys aus Bünde los. Als erstes musste bei uns Guido Exner (Ranglistennummer 87) ran. Er gewann sein Spiel gegen Dieter Klammt (Nr. 60) mit 3:0. Zeitgleich spielte Kay Lorenz (Nr. 18) am anderen Board gegen Ralf (Shelly) Helweg (Nr. 85) und gewann 3:1. Dann wurde es für Thorsten Raudies (Nr. 83) sehr schwer, denn er musste gegen die Nummer 1 der Rangliste Steve Hunter ran und unterlag glatt mit 0:3. Im vierten Einzel kam es zum Duell der Team - Captains. Hier bezwang Maik Kahmen (Nr. 36) Claudia Rieke (Nr.

Ostfelder überraschen bei den Dart Imps I

Beim Spiel des Tabellenachten, den Ostfeld Darters aus Gütersloh beim Tabellenvierten gelang den Ostfeldern eine kleine Überraschung.

Ostfeld Darters holen NUR einen Punkt

Im ersten Spiel debütierte Tomlin Kneer (Ranglisten Nr. 113) für die Ostfelder. Er mußte gegen Nenad Forca (Nr.57) ran und verlor mit 0:3. Zeitgleich trat Guido Exner (Nr. 92) nach langer Spielpause wieder an und gewann gleich sein erstes Spiel gegen Volker Niemann (Nr. 21) mit 3:2. In den nächsten Paralellspielen spielte Kay Lorenz (Nr. 19) gegen Torsten Sundmäker (Nr. 28), der sein Spiel 3:1 gewann und Maik Kahmen (Nr. 43), der sein Spiel mit 3:2 gegen Brain Garner (Nr. 62) für sich entscheiden konnte. Im letzten Spiel der ersten fünf Einzel verlor Reinhold Meyer (Nr.

London Web Design